Startseite | Impressum | Datenschuitzerklärung

Orthopädie (ambulant)

Orthopädie
Neben neurologischer und geriatrischer Rehabilitation bietet das Ambulante Reha-Zentrum der Klinik am Stein Olsberg auch die Möglichkeit, eine orthopädische Rehabilitation durchzuführen. Es werden insbesondere Mobilitätseinschränkungen aufgrund degenerativer Gelenkerkrankungen bzw. nach osteosynthetischer oder endoprothetischer Versorgung therapiert. Das individuelle Angebot reicht von der ambulanten Rehabilitation hin zur ambulanten Heilmittelversorgung (Rezeptanwendung).

Zielsetzung der orthopädischen Rehabilitation
ist die schnelle und weitreichende Wiedererlangung der Mobilität und die Reduktion chronischer Schmerzzustände.
Als Abgrenzung zur geriatrischen Rehabilitation ist die klare Indikationseingrenzung auf die orthopädische Erkrankung und der ausschließlich orthopädische Behandlungsauftrag zu sehen. Hiermit nicht vereinbar ist eine geriatrietypische Multimorbidität oder erhöhte Pflegebedürftigkeit.

Voraussetzungen

Für die ambulante orthopädische Rehabilitation muss der Patient transportfähig und in der Lage sein, an dem umfassenden Rehabilitationsprogramm aktiv teilnehmen zu können.

Typische Indikationen

  • Zustand nach osteosynthetischer oder endoprothetischer Versorgung von Hüfte oder Knie
  • Schmerzhafte Arthrose
  • Nachsorge nach Amputationen bei vorhandener, angepasster und nutzbarer Prothese
  • Rheumatische Erkrankungen

Kooperation

Die enge Kooperation mit der Elisabeth Klinik, Fachklinik für Orthopädie in Olsberg - Bigge, bietet alle Möglichkeiten der Diagnostik und therapeutischen Versorgung.

Darüber hinaus können die Prothesenanpassung und/oder Modifikation nach Amputationen durch die Zusammenarbeit mit den Orthopädischen Werkstätten des BBW von Rehabilitationsbeginn an sichergestellt werden.

Kurze Verweildauern mit besser kalkulierbaren, weitreichenden Rehabilitationseffekten sind das Ziel dieser gut funktionierenden Kooperation.